Bürgerstiftung Halle

8. Werkstattgespräch

Kulturelle Bildung für Kinder, bringt das was?
fragt die Bürgerstiftung Halle und veranstaltet parallel zum laufenden Projekt „Max geht in die Oper“ „Werkstattgespräche“, die den Beteiligten der 27 Kunstprojekte die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch geben sollen.
Am 8. November fanden die 8. Werkstattgespräche in den Franckeschen Stiftungen statt.
Neben vielen interessierten und neugierigen Gästen waren die KünstlerInnen aus den Bereichen Theater, Musik, klassische bildende Künste, aber auch Comic-Art und dem Medium Radio vor Ort.
An vier Stationen bestand die Möglichkeit, mit den Veranstaltern, den beteiligten KünstlerInnen und PädagogInnen ins Gespräch zu kommen.

  
  
  
  
  
  
  
  
  
Die Veranstaltung der Bürgerstiftung Halle lief in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und der freundlichen Unterstützung der Franckeschen Stiftungen, sowie der theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Advertisements

Über Marcus-Andreas Mohr

Fotograf & Mediengestalter aus Halle
%d Bloggern gefällt das: