„LebensMittel“

zur Ausstellungseröffnung

des Fotoprojektes „LebensMittel“ erschienen gestern zahlreiche interessierte Gäste.

Zu sehen gab es Foto-Collagen von Jugendlichen aus dem Lern-Projekt für ehemalige Schulverweigerer „Werk-statt-Schule“ der Jugendwerksatt BAUHOF Halle in den Franckeschen Stiftungen.
Die Schüler haben im vergangenen September versucht, über das Medium Fotografie, Begriffe wie Freundschaft, Erfolg, Mut und Respekt, sowie die gegenteiligen Zustände Einsamkeit, Unsicherheit, Angst und Intoleranz darzustellen. Dabei sind bemerkenswerte Interpretationen entstanden, die zum Dialog über die Frage anregen sollen, was für jeden einzelnen „Lebens-Mittel“ bedeuten.

Das Kreativprojekt steht im Kontext mit dem Themenjahr „Lebensmittel Bildung! – Jugendsozialarbeit für Befähigung und Teilhabe“ der BAG EJSA und wurde durch die BAG ermöglicht und von der JW BAUHOF Halle und dem JFZ St. Georgen unterstützt. Zu sehen sind die entstandenen Fotoarbeiten in der Jugendwerksatt BAUHOF Halle in den Franckeschen Stiftungen und der Diakonie Mitteldeutschland in der Merseburger Staße 44 in Halle.

Advertisements

Über Marcus-Andreas Mohr

Fotograf & Mediengestalter aus Halle
%d Bloggern gefällt das: